„Es ist das wertvollste, was wir haben“

„Es ist das wertvollste, was wir haben“ unterstrich Ursula von der Leyen die Bedeutung der Europäischen Union. In einer überzeugenden Rede stellte sie ihre Pläne für Europa vor. Auch wenn mir der Weg dorthin nicht gefallen hat, bin ich überzeugt davon, dass wir mit ihr nun eine starke, kompetente Person an der Spitze der Europäischen Kommission haben.

Nachdem es mit der Wahl gelungen ist, die von den Liberalen und Sozialisten heraufbeschworene Institutionenkrise zu vermeiden, gilt es in den nächsten Jahren unter anderem das Initiativrecht für uns Parlamentarier zu etablieren, das Spitzenkandidatensystem in die Zukunft zu führen und es verlässlich auszugestalten. Es gibt viel zu tun, nun können wir es anpacken!

Gemeistert! Vielen Dank für die Unterstützung in den letzten Monaten!

Auch mit ein paar Stunden Abstand ist es immer noch unglaublich. Auf dem Weg nach Brüssel ein herzliches und riesiges Danke an alle Mitstreiter, Wegbegleiter, (Mit-) Diskutanten, alle Mitglieder der Verbände und Vereinigungen, die in den letzten Wochen und Monaten für #unsereuropa geworben haben! Auch wenn uns das Ergebnis insgesamt nicht zufrieden stellen kann, ist es ein klarer Auftrag: wir müssen besser werden, Europa muss besser werden. Los geht’s!

Zehn Punkte für unser Europa

Ich habe einmal versucht, möglichst kompakt auszuformulieren, wofür ich stehe und wofür Europa uns, meiner Meinung nach, in Zukunft braucht. Die Liste soll nur einem schnellen Überblick dienen und stellt natürlich nicht meine gesamte Positionierung dar. Denn Europa ist eindeutig mehr als sich in zehn Punkte fassen lässt!

Zum Vergrößern anklicken oder downloaden: Zehn Punkte für Europa

Sie sind gefragt. Für Europa.

Vielleicht ist Ihnen ja bereits meine Postkarte für Europa auf Veranstaltungen oder an Informationsständen der CDU begegnet? Ich bin auf jeden Fall sehr an Ihren Fragen, Wünschen und Anmerkungen zu Europa interessiert und freue mich über Ihre Rückmeldungen.

Als Alternative zur Postkarte können Sie mir gerne auch eine E-Mail mit dem Betreff „Sie sind gefragt. Für Europa.“ an kontakt@lena-duepont.eu schreiben.

Kreisparteitag der CDU Lüneburg

Einen sehr lebendigen Kreisparteitag hat der CDU Kreisverband Lüneburg organisert. Zu Gast war unter anderem die Bundestagsabgeordnete Elisabeth Motschmann, die zum Thema Frauen in der Außenpolitk sprach.

Ich durfte den Mitgliedern mein Bild von Europa präsentieren und meine europäischen Anmerkungen in die Diskussionsrunde einbringen.

Europa-Diskussion bei der Senioren Union Gifhorn

Bei der Senioren Union Gifhorn stand die diesjährige Jahreshauptversammlung an. Dort durfte ich meine Idee von Europa skizzieren und konnte mit den Seniorinnen und Senioren über das aktuelle, aber auch das zukünftige Europa diskutieren.

Dem neuen Vorstand gratuliere ich herzlich zur Wahl und wünsche den Vorstandsmitgliedern alles Gute für die nächste Amtszeit!

Gespräch bei der Stiftung „Miteinander in Europa“ in Lüneburg

Eine Antwort auf die Frage „Was macht Europa eigentlich für uns?“ und die Umsetzung des Programms „Europa für Bürgerinnen und Bürger“ der Lüneburger Stiftung „Miteinander in Europa“ stellte mir Bernd Werner vor.

Das Programm fördert unter anderem Begegnungen zwischen Vereinen, Schulen, Städten oder Kommunen in ganz Europa – und schafft damit Verbindungen zwischen Menschen, Netzwerke für Gemeinsamkeiten.

Die Stiftung setzt diesen Gedanken mit viel Herzblut und Engagment von Jugendlichen und Organisatoren um.  Eine tolle Arbeit mit und für Jugendliche in Europa, die ich kennenlernen durfte!

CDU-Landesparteitag 2018 in Braunschweig

Der Landesparteitag der CDU in Niedersachsen fand in diesem Jahr in der Braunschweiger Stadthalle statt. Mit dabei war eine Delegation meines Kreisverbandes Gifhorn, unter anderem mit unserer ehemaligen Bundestagsabgeordneten Ingrid Pahlmann und unserem Kreisvorsitzenden Andreas Kuers (ganz links und ganz rechts im Bild).

Der zweitägige Parteitag stand im Zeichen der Vorstandswahlen und der Beratung von zwei Leitanträgen. Dr. Bernd Althusmann wurde für zwei weitere Jahre in seinem Amt als Landesvorsitzender bestätigt. Beschlossen wurden die Leitanträge „Unsere Heimat Niedersachsen“, in dem wir unsere Vorstellung von und für Niedersachsen skizzieren und „Start-up Niedersachsen! Für eine neue Gründerkultur in unserer Heimat.“, der beschreibt, wie wir Niedersachsen zum Land der Innovation machen wollen.

Die Beschlüsse, weitere Informationen zum Landesparteitag, sowie die Reden des Landesvorsitzenden, des Generalsekretärs, als auch der spannenden Diskussionen zur Antragsberatung finden Sie auf der Internetseite der CDU in Niedersachsen: https://cdu-niedersachsen.de/lpt2018/.

Besuch der christlich-muslimischen Kita „Abrahams Kinder“

Zu einem spannenden Besuch in bewegter Lage war ich in Gifhorn. Dort habe ich gemeinsam mit dem Landtagsabgeordneten Christoph Plett und Ingrid Pahlmann die christlich-muslimische Kita „Abrahams Kinder“ besucht. In einem Gespräch mit der Kita-Leitung, Erzieherinnen, Vertretern der katholischen Kirche und dem türkisch-muslimischen Verband habe ich den Eindruck gewonnen, dass alle Vertreter der Religionen wissen, was sie tun und den Kita-Alltag gemeinsam mit großer Sensibilität und tollem Auge für Gemeinsamkeiten gestalten. Ich sehe die Kita als ein zusätzliches Angebot in der weiten Kita-Landschaft Gifhorns, für das die Eltern sich frei entscheiden können.