CDU-Waffeln in Gartow

Zum Start in den Freitag war ich auf dem Wochenmarkt in Gartow im Landkreis Lüchow-Dannenberg. Bei leckeren CDU-Waffeln hat die örtliche CDU die Gelegenheit genutzt über die Wahl am Sonntag zu informieren. Ich durfte mit einigen Mitgliedern, sowie Nichtmitgliedern ins Gespräch kommen und für #unsereuropa werben.

Architektenkammer Niedersachsen

Am Montag war ich bei der Regionalvertretung der niedersächsischen Architektenkammer in Braunschweig. Die Themen regionale Verwurzelung, Baukultur und Europapolitik standen im Mittelpunkt unserer Gespräche. Mein Dank gilt unter anderem dem Regionalbeauftragten der Architektenkammer Niedersachsen, Michael Peter, für den interessanten Austausch.

Landwirtschaftsdialog und Tour de Flur

Der Sonntag begann für mich mit einem landwirtschaftlichen Dialog auf einem Betrieb im Landkreis Lüchow-Dannenberg. Hier konnte ich die Interessen und Wünsche der Landwirte aufnehmen und mit ihnen gemeinsam in den europäischen Kontext einordnen. Die Stimmung für Europa war durchweg positiv, worüber ich mich sehr gefreut habe. Danach ging es für mich weiter zu verschiedenen Höfen die an der „Tour der Flur“ teilgenommen haben. Im Rahmen dieser Veranstaltung standen zwei weitere Höfe und eine Ackerbesichtigung auf dem Plan. Tolle Veranstaltung, hinter der großes Engagement der ansässigen Landwirte und des Landesbauernverbands steht und in den nächsten Jahren hoffentlich weitergeführt wird. Mein Tagesfazit: Unsere Landwirte verdienen auch zukünftig unsere Unterstützung bei der Herstellung guter Produkte. Gemeinsam anpacken bringt weiter!

Europa, kühle Getränke und Bratwurst bei der CDU Elbmarsch

Am Samstagabend war ich bei der CDU Elbmarsch in Oldershausen zu Gast. Nachdem der Vorsitzende der CDU Elbmarsch in die Veranstaltung eingeführt hatte, bekamen Michael Grosse-Brömer MdB und ich die Möglichkeit über die kommende Wahl und Europa zu informieren. Unter Anderem wurde der Populismus in Europa thematisiert.  Später durfte ich bei Bratwurst und kühlen Getränken mit den Gästen der Veranstaltung über ihre Wünsche und Vorstellungen von Europa sprechen. Vielen Dank an die CDU Elbmarsch für einen gelungenen Abend.

Stadtplanung in Wolfsburg

Am Dienstag war ich in Wolfsburg zu Gast. Gemeinsam mit Hendrik Hoppenstedt erhielt ich spannende Einblicke in die Entwicklungsplanung Wolfsburgs. Unter anderem ging es um die Vereinbarung von Wohn- und Arbeitsort und die Freizeitgestaltungsmöglichkeiten vor Ort.  Mein Dank für das interessante Treffen gilt auch Angelika Jahns.

Spargelmarkt in Rethem

Mein zweiter Stop an diesem Sonntag führte mich zum Spargelmarkt in Rethem an der Aller. Die CDU-Rethem hat auf ihrem Stand über die Europäischen Union und ihr konkretes Wirken vor Ort informiert. Dazu nutzte der Ortsverband spielerische Mittel wie ein Glücksrad, was ich als sehr ideenreich und spannend empfunden habe. Ich möchte mich in den kommenden Jahren dafür einsetzen, dass noch mehr Projekte durch die Europäische Union unterstützt werden können. Die EU muss eine Partnerin der Menschen in unserer Region bleiben!

Flohmarkt in Neu Darchau

Am diesjährigen Muttertag war ich bereits morgens beim Flohmarkt in Neu Darchau im Landkreis Lüchow-Dannenberg zu Gast.  Die örtliche CDU hat sich mit einer Hüpfburg und kleinen Leckereien an der gut besuchten Veranstaltung beteiligt. Bei der Gelgenheit haben mir Eckhard Pols MdB und Martina Pühse den Verlauf einer möglichen Brücke, die ich weiterhin für richtig und wichtig halte, außerhalb der Ortschaft gezeigt. Außerdem wünsche ich allen Müttern einen schönen restlichen Muttertag.

Europa-Bezirksparteitag in Wathlingen

Heute fand der Europa-Bezirksparteitag des CDU-Bezirksverbandes Nordost Niedersachsen im schönen Wathlingen statt. Der Vorsitzende Michael Grosse-Brömer MdB wurde in seinem Amt bestätigt. Auf diesem Wege wünsche ich unserem „alten-neuen“ Vorsitzenden viel Erfolg und freue mich auf die weitere Zusammenarbeit.  Ich durfte die Delegierten im Rahmen meines Vortrags „28 Tage bis zur Europawahl – Entscheidung für Europa“ auf die Europawahl vorbereiten. Nun sind es noch 28 Tage bis zur Europawahl und somit bleiben 28 Tage um für unser Europa der Sicherheit, des Friedens und der Freiheit, des Wohlstands und der Stabilität zu werben.