Das bin ich

Die Welt ist komplex und lässt sich nicht mit einzelnen, spitzen Thesen ergründen – davon bin ich überzeugt und diese Erfahrung mache ich seit mehr als 10 Jahren in meiner politischen Arbeit.

Aufgewachsen im Landkreis Gifhorn, habe ich Politikwissenschaften und christliche Publizistik (Diplom) an der Universität Erlangen-Nürnberg sowie Public Affairs & Leadership (MBA) an der Quadriga Hochschule Berlin studiert.

Anschließend war ich Büroleiterin für die Europa-Abgeordnete Dr. Renate Sommer, bei der ich die Abläufe und Strukturen des Europäischen Parlamentes, insbesondere „meines“ Ausschusses für Bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres, noch besser kennenlernen konnte.

2011 wechselte ich als wissenschaftliche Mitarbeiterin von Ewa Klamt in den Bundestag.

Nach einer kleinen, familiären Auszeit bin ich 2018 in die aktive Politik zurückgekehrt und habe erfolgreich für das Amt als Europaabgeordnete der CDU Niedersachsen kandidiert.

Seit 2019 bin ich Abgeordnete der EVP-Fraktion in Brüssel.

Mir ist schmerzlich bewusst, dass Einheit und Frieden in Europa keine Selbstläufer sind. Obwohl es uns wirtschaftlich stärkt, sich für Menschenrechte und Verbraucherschutz einsetzt und entscheidend zu unserer gesellschaftlichen Weiterentwicklung beiträgt, steht Europa vor wachsender Kritik und Herausforderungen. Die Welt, in der ich groß werden durfte, die Welt internationaler Kooperation, ist seit dem Brexit erschüttert und wir stehen an einer ernsten Weggabelung: Wenn wir unseren Kindern nicht eine Welt überlassen wollen, in der nur noch das Recht des Stärkeren gilt und in der populistische Verkürzungen zur Grundlage staatlichen Handelns werden, müssen wir uns jetzt einsetzen!

Ich möchte meinen Beitrag dazu leisten. Wir sind es nicht nur unseren Kindern schuldig, sondern auch denjenigen, die vor uns die Idee von Europa verwirklicht haben. Deshalb bringe ich mich aktiv in die Europapolitik ein.